Glossar

Was heiŖt Maqi, Speziesismus, Veganismus ...?

Tierschutz

In der Praxis ist sogenannter Tierschutz ein Oxymoron, da er nicht die Tiere sch√ľtzt, sondern nur die Tierausbeuter vor ihrem schlechten Gewissen.

Das Ziel des Tierschutzes ist die ^Reformierung der Tierausbeutung, um sie zu erhalten (zu anderen Behauptungen siehe FAQ: Kann die Abschaffung als Endziel nicht auch schrittweise √ľber Tierschutzgesetze erreicht werden?). Das bedeutet, da√ü er nicht die Abschaffung der Gefangenhaltung fordert, sondern lediglich "gr√∂√üere K√§fige", nicht die Beendigung der Morde, sondern "schonende Schlachtung" usw.

Sein Motto ist, "unn√∂tiges Leiden" beseitigen zu wollen, womit gleichzeitig behauptet wird, da√ü es "notwendiges Leiden" g√§be und dieses gerechtfertigt sei. Tierschutz ist grunds√§tzlich ^anthropozentrisch - ob es um "Verrohung" der Menschen durch Gewalt gegen nichtmenschlichte Tiere geht oder um das menschliche Bed√ľrfnis der Tierschutzorganisationen nach Spendengeldern.

Mit den "Erfolgen" des Tierschutzes wird Tierausbeutung legitimiert und der Konsum von Tierprodukten, da sie dann "Tierschutzstandards" entsprechen, gerechtfertigt.

Die "Aktionsformen" des Tierschutzes bestehen im wesentlichen aus Spendensammeln und Petitionen, sowie der Konzentration auf Randaspekte und "Kuscheltiere" (Katzen, Hunde und Kleintiere statt H√ľhner und Schweine), da diese in der Regel keine Opfer der unveganen Spender sind und deren Sympathie genie√üen.

Eine Unterstr√∂mung des Tierschutzes ist der Neue Tierschutz. Dieser ist die Reaktion des Tierschutzes auf die Tierrechte. Da die Ziele v√∂llig verschieden sind, h√§tte es zu Spendenverlusten gef√ľhrt, wenn hier nicht entgegengesteuert w√ľrde. So behauptet der Neue Tierschutz, eigentlich langfristig auf die Abschaffung der Tierausbeutung hinarbeiten zu wollen, wozu jedoch die ^reformistische Praxis n√∂tig sei.

Der Alte Tierschutz bleibt auch offiziell bei der Behauptung, nichtmenschliche Tiere auszubeuten sei grundsätzlich in Ordnung, man solle es lediglich "tierfreundlich" tun. [mp]

Alle Eintršge auf einer Seite: http://maqi.de/glossar/*. Das Zeichen ^ verweist auf Eintršge innerhalb des Glossars.

Autor:Achim Stößer
WWW: http://maqi.de/glossar
Email:mail@maqi.de