Glossar

Was heiŖt Maqi, Speziesismus, Veganismus ...?

Ei

Vom K√∂rper mehrzelliger weiblicher Tiere in den Geschlechtsdr√ľsen abgegliederte Zelle (Eizelle), die sich nach der Befruchtung zum Embryo entwickelt.

Bei fast allen S√§ugetieren entwickeln sich die mikroskopisch kleinen Eier (Mensch: 0,2mm) im Mutterk√∂rper, bei V√∂geln, Reptilien, den meisten Fischen und Insekten werden die Eier abgelegt. Von den √ľber 35000 Eiern in den menschlichen Eierst√∂cken werden im Lauf des Lebens etwa 400 abgesto√üen (w√§hrend der Menstruation, zusammen mit der f√ľr die Schwangerschaft vorbereiteten Ge¬≠b√§rmutterschleimhaut).

V√∂gel entwickeln im h√∂ch¬≠sten Fall in der Freiheit j√§hrlich 30 Eier (Pinguine 1, Tauben 2, Enten 8-12, H√ľhner bis zu 20). Von nichtveganen Menschen konsumiert werden u.a. die (je nach Haltungsform befruchteten oder un¬≠be¬≠fruchteten) Eier von H√ľhnern, Enten, G√§nsen, Trut¬≠h√ľhnern, Wachteln, Strau√üen, M√∂wen und Kiebit¬≠zen sowie der Rogen mancher Fische ("Kaviar").

Alle Eintršge auf einer Seite: http://maqi.de/glossar/*. Das Zeichen ^ verweist auf Eintršge innerhalb des Glossars.

Autor:Achim Stößer
WWW: http://maqi.de/glossar
Email:mail@maqi.de