Science fiction TV-Tips


zur Wochenübersicht

Suchergebnisse

Samstag, 20. November 2004 
SendezeitSenderSparteTitelBeschreibung
2250-040SF1Science fiction »Alien - Die Wiedergeburt«
Science-Fiction-Film, USA 1997
»Im vierten Teil der Sciencefiction-Saga ist nicht nur die Alien-JĂ€gerin Ellen Ripley auferstanden. Auch die Monster haben ĂŒberlebt und dezimieren die Crew einer Forschungsstation.

Offizierin Ripley kehrt aus dem Reich der Toten zurĂŒck. Geklont aus einem Blutstropfen, wird sie als Leihmutter fĂŒr Aliens missbraucht. Als die Brut sich selbstĂ€ndig macht, gilt es aufzurĂ€umen. "Alien: Resurrection" ist ein Sciencefiction-Actionfilm von Jean-Pierre Jeunet mit Sigourney Weaver und Winona Ryder.

200 Jahre sind seit dem Freitod vergangen, den Offizierin Ripley (Sigourney Weaver) gewĂ€hlt hat, um ein in ihr wachsendes Alien-Baby zu töten. Nun ist sie von einem Forscherteam aus einem Blutstropfen geklont worden und das kleine Monster hat man entbunden. Von den garstigen Ausserirdischen erhofft man sich Fortschritte in der Genforschung und vielleicht gar Medikamente. Doch wer die Aliens kennt, weiss, dass es nicht so weit kommen kann. "Sie ist eine Königin. Sie brĂŒtet. Ihr werdet sterben", erlĂ€utert denn auch Ripley, bevor die Monster aus ihren BehĂ€ltnissen ausbrechen. Im Verbund mit der jungen Call (Winona Ryder) und der zusammengewĂŒrfelten Crew eines Frachtraumschiffs nimmt Ripley einmal mehr den schier aussichtslosen Kampf gegen die massenmordenden Aliens auf.

Mit Filmen wie "Delicatessen" und "La citĂ© des enfants perdus" weckte der französische Regisseur Jean-Pierre Jeunet das Interesse Hollywoods. Nach "Alien: Resurrection", seinem Ausflug in die amerikanische Sciencefiction-Welt, ist Jeunet in die Heimat zurĂŒckgekehrt und hat mit "Le fabuleux destin d'AmĂ©lie Poulain" das internationale Kinopublikum begeistert. FĂŒr die US-Powerfrau Sigourney Weaver ist "Alien: Resurrection" die vierte Begegnung mit dem ausserirdischen Monster. Weaver wirkte an der Seite von Gene Hackman in der Komödie "Heartbreakers" mit. Ihr letzter Film in unseren Kinos war der Mystery-Thriller "The Village". RĂŒckendeckung erhĂ€lt die gross gewachsene Schauspielerin diesmal von Winona Ryder, die einst ihren Durchbruch mit "Heathers" feierte. Ryder, in letzter Zeit mehr ihrer kleptomanischen Tendenzen wegen in den Schlagzeilen, teilte mit Adam Sandler in "Mr. Deeds" und Sexsymbol Richard Gere in "Autumn in New York" die Leinwand.« http://maqi.de/tv?id=2593 http://maqi.de/tv?id=2593&sparte=sf
Weitere Ausstrahlungen am:
  • Donnerstag, 8. Mai 2008, 22:15 Uhr (Vox)
  • Freitag, 9. Mai 2008, 2:20 Uhr (Vox)
  • Donnerstag, 25. Juni 2009, 22:20 Uhr (Vox)
  • Freitag, 26. Juni 2009, 2:35 Uhr (Vox)
  • Donnerstag, 29. April 2010, 22:45 Uhr (Vox)
  • Freitag, 30. April 2010, 3:15 Uhr (Vox)
  • Donnerstag, 31. März 2011, 22:20 Uhr (Vox)
  • Freitag, 1. April 2011, 0:40 Uhr (Vox)
  • Es wurde eine Sendung, die den Suchkriterien entspricht, gefunden.

    Redaktion: Achim StĂ¶ĂŸer [as].

    TV-Tips
    mit anderem Themenschwerpunkt:
  • Antispeziesismus: http://antispe.de/tv.html auf antiSpe.de
  • Antisexismus: http://antisexismus.de/tv.html auf antisexismus.de
  • Antitheismus: http://antitheismus.de/tv.html auf antitheismus.de