Science fiction TV-Tips


zur Wochenübersicht

Suchergebnisse

Montag, 8. November 2004 
SendezeitSenderSparteTitelBeschreibung
2215-005ZDFScience fiction »Demolition Man«
Science-Fiction-Film, USA 1993
»Los Angeles 1996: Der Kampf mit seinem Widersacher Simon Phoenix (Wesley Snipes) kommt dem Polizisten John Spartan (Sylvester Stallone) teuer zu stehen. Weil bei dem spektakulären Duell ein ganzer Gebäudekomplex in Schutt und Asche versinkt und zahlreiche Menschen ums Leben kommen, wird Spartan gemeinsam mit seinem Gegenspieler buchstäblich auf Eis gelegt: FĂĽr 70 Jahre landen beide in einem hypermodernen Gefängnis, wo sie im Kälteschlaf "resozialisiert" werden sollen. San Angeles 2032: Simon Phoenix gelingt der Ausbruch aus dem tief gekĂĽhlten Kittchen. Er platzt in eine schöne neue Welt, in der Gewalt und Verbrechen nicht mehr existieren. Die Polizei steht dem Psychopathen daher ziemlich hilflos gegenĂĽber. Der Einzige, der dem Amoklauf Einhalt gebieten könnte, ist Spartan. Endlich aufgetaut, muss er sich mit einer Realität anfreunden, in der Männer wie er als barbarisches Fossil gelten. UnterstĂĽtzt von der Polizistin Lenina (Sandra Bullock), macht er sich mit gewohntem Elan an die Verfolgung seines Erzfeindes und dabei seinem Spitznamen "Demolition Man" wieder mal alle Ehre. Was er nicht weiĂź: Simons Ausbruch aus dem Gefängnis war kein Zufall - und die Verursacher des Desasters sitzen in den höchsten Chefetagen der vermeintlich friedfertigen Stadt ...

Sylverster Stallone - Held aus dem Tiefkühlfach. In dem furiosen Action-Spektakel "Demolition Man" zeigt der frühere Rambo und Rocky, dass er nicht nur nach wie vor seine Muskeln spielen lassen kann, sondern auch eine gehörige Portion Selbstironie besitzt. Denn hinter dem rasanten Sci-Fi-Thriller verbirgt sich eine bissige und intelligente Satire auf amerikanischem Gewaltfetischismus und die Scheinheiligkeit der "political correctness".

"Einerseits Tempo und Spektakel, andererseits die ĂĽberaus sorgfältige und liebevolle Konstruktion einer gar nicht so undenkbaren Zukunft. Die Ausstatter sind hier mit viel Phantasie zu Werke gegangen und haben die Geschichte um Dutzende von phantasievollen Details bereichert, die zum Staunen ebenso Anlass geben wie zum Schmunzeln. Stallone wandelt voller innerer Widerstände durch diese Welt, die er mit seiner massigen, kraftvollen und, sagen wir´s ruhig, sympathischen Präsenz nicht nur auf charakteristische Weise ausfĂĽllt, sondern gehörig umkrempelt." (epd Film)« http://maqi.de/tv?id=2417 http://maqi.de/tv?id=2417&sparte=sf
Weitere Ausstrahlungen am:
  • Montag, 8. Mai 2006, 22:15 Uhr
  • Dienstag, 9. Mai 2006, 3:20 Uhr
  • Sonntag, 18. Februar 2007, 22:05 Uhr (ATVplus)
  • Montag, 19. Februar 2007, 1:15 Uhr (ATVplus)
  • Samstag, 26. Januar 2008, 23:45 Uhr
  • Sonntag, 21. Juni 2009, 23:15 Uhr (NDR NDS)
  • Samstag, 17. Oktober 2009, 23:00 Uhr (MDR Sat)
  • Donnerstag, 19. November 2009, 1:55 Uhr (Demolition Man - Ein eisk)
  • Mittwoch, 2. Dezember 2009, 23:00 Uhr (Demolition Man - Ein eisk)
  • Samstag, 9. Januar 2010, 1:00 Uhr (RBB Brandenburg)
  • Freitag, 19. August 2011, 20:15 Uhr (Demolition Man)
  • Samstag, 20. August 2011, 2:15 Uhr (Demolition Man)
  • Freitag, 3. Februar 2012, 20:15 Uhr (RTL II)
  • Samstag, 4. Februar 2012, 23:25 Uhr (RTL II)
  • Es wurde eine Sendung, die den Suchkriterien entspricht, gefunden.

    Redaktion: Achim Stößer [as].

    TV-Tips
    mit anderem Themenschwerpunkt:
  • Antispeziesismus: http://antispe.de/tv.html auf antiSpe.de
  • Antisexismus: http://antisexismus.de/tv.html auf antisexismus.de
  • Antitheismus: http://antitheismus.de/tv.html auf antitheismus.de