Science fiction TV-Tips


zur Wochenübersicht

Suchergebnisse

Donnerstag, 14. Oktober 2004 
SendezeitSenderSparteTitelBeschreibung
2015-2240VoxAntispeziesismus Science fiction »Vergessene Welt: Jurassic Park«
Action-Thriller, USA 1997
»Vier Jahre nach den Ereignissen im Jurassic Park wird klar: Etwas hat ĂŒberlebt. Auf der streng geheimen Insel, auf der die Dinosaurier gezĂŒchtet wurden, ist eine neue Population entstanden. Dr. Ian Malcolm soll die Tiere erforschen, mit ihm auf der Insel landet jedoch eine Gruppe skrupelloser GroßwildjĂ€ger, durch die nicht nur Malcolm und sein Team, sondern auch die Bewohner der weit entfernten Millionenstadt San Diego in Gefahr geraten.

Vor vier Jahren hatte der Wissenschaftler Ian Malcolm auf einer kleinen Insel vor Costa Rica einen wahren Alptraum erlebt: Bei einer Vorbesichtung des Jurassic Park, eines gigantischen Freizeitparks mit lebenden Dinosauriern, waren die Sicherheitssysteme außer Kontrolle geraten und einige von Malcolms Mitstreitern von den monströsen Tieren getötet worden. Heute sind die Saurier wieder ausgerottet, und die Insel ist lĂ€ngst in Vergessenheit geraten. Das liegt nicht zuletzt daran, dass alle Beteiligten von der Betreibergesellschaft InGen zu strengstem Stillschweigen verpflichtet wurden, eine Last, an der Malcolm mit der Zeit immer schwerer trĂ€gt - zumal er einen schlimmen Verdacht hegt: Etwas hat ĂŒberlebt.

Malcolms Vorahnung wird bestĂ€tigt, als der ehemalige Parkbetreiber Jon Hammond, der die Leitung von InGen mittlerweile an seinen Neffen Peter Ludlow abgeben musste, ihn kontaktiert und um seine Mitarbeit bei einem Projekt auf der Nachbarinsel des Jurassic Park bittet. Dort hatte man damals die Dinosaurier gezĂŒchtet, bevor man sie im Park ausgesetzt hatte, und anschließend versĂ€umt, die Genlabore zu vernichten. So konnte sich in den letzten vier Jahren ungehindert und vom Menschen unbeeinflusst eine betrĂ€chtliche Saurier-Population entwickeln, die Malcolm als AnfĂŒhrer eines Spezialistenteams erforschen soll. GeprĂ€gt vor den Ereignissen im Jurassic Park lehnt Malcolm das Angebot jedoch glattweg ab, Ă€ndert seine Meinung allerdings schnell, als er erfĂ€hrt, dass seine Ex-Freundin Sarah auf der Insel bereits mit ihrer Arbeit begonnen hat.

Gleichzeitig mit Malcolm landet auch eine von Peter Ludlow geschickte Truppe unter FĂŒhrung des skrupellosen GroßwildjĂ€gers Roland Tembo auf der kleinen Insel. Im Gegensatz zu seinem inzwischen gelĂ€uterten Onkel will Ludlow die Tiere nicht erforschen, sondern möglichst gewinnbringend einsetzen: als Attraktion fĂŒr einen neuen Erlebnispark in der Millionenstadt San Diego. Aus den HĂ€nden der JĂ€ger befreien Malcolm und Sarah ein Tyrannosaurus-Junges, das medizinisch versorgt werden muss. Dadurch locken sie jedoch die erbosten Elterntiere zu ihrem Quartier, die ihre Wut an Sarahs Labor-Container auslassen und ihn langsam ĂŒber eine steile Klippe schieben - mit Sarah an Bord, deren Leben nun an einem seidenen Faden hĂ€ngt. Gleichzeitig macht sich ein Frachter mit einem ausgewachsenen Tyrannosaurus Rex auf den Weg in die Millionenstadt San Diego.

Hintergrund
Sechs Jahre nach dem ĂŒberwĂ€ltigenden Erfolg von "Jurassic Park", der bereits mit unglaublichen visuellen Effekten verblĂŒffte, drehte Steven Spielberg dieses Sequel mit noch grĂ¶ĂŸerem technischen Aufwand und noch mehr Nervenkitzel fĂŒr den Zuschauer. Mit 75 Millionen Dollar Produktionskosten war "Vergessene Welt: Jurassic Park" nur wenig teurer als sein VorgĂ€nger, spielte aber schon am Startwochenende 90 Millionen Dollar ein und hatte bereits nach wenigen Wochen die 200 Millionen-Grenze ĂŒberschritten. Weltweit spielte der Film satte 618 Millionen Dollar ein. Eine weitere Fortsetzung folgte mit "Jurassic Park III", der von Joe Johnston inszeniert wurde. "Jurassic Park IV" befindet sich im Moment in der Vorbereitung.

Die bahnbrechenden Computeranimationen, fĂŒr die "Vergessene Welt: Jurassic Park" fĂŒr den Oscar nominiert wurde, stammen wieder aus dem Hause ILM, fĂŒr die Effekte sind wieder Dennis Muren, Stan Winston und Michael Lantieri verantwortlich, und Produktionsdesigner Rick Carter sowie Komponist John Williams waren ebenfalls erneut mit von der Partie.

Jeff Goldblum ("Die Fliege") schlĂŒpfte fĂŒr "Vergessene Welt: Jurassic Park" ein zweites Mal in die Rolle des Wissenschaftlers Dr. Ian Malcolm, wĂ€hrend Julianne Moore die weibliche Hauptrolle ĂŒbernahm. Die rothaarige Schauspielerin glĂ€nzte zuletzt unter anderem in "The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit", "Dem Himmel so fern" sowie in "Schiffsmeldungen" und wird ab dem 4. November in Joseph Rubens Thriller "Die Vergessenen" wieder auf der Leinwand zu sehen sein. Außerdem stand sie zusammen mit Pierce Brosnan fĂŒr "Laws Of Attraction" vor der Kamera. Wann die Komödie von Peter Howitt in den deutschen Kinos anlĂ€uft, steht allerdings noch nicht fest.« http://maqi.de/tv?id=2240 http://maqi.de/tv?id=2240&sparte=sf
Weitere Ausstrahlungen am:
  • Freitag, 15. Oktober 2004, 2:30 Uhr
  • Sonntag, 10. Dezember 2006, 0:15 Uhr (ARD)
  • Montag, 25. Dezember 2006, 10:05 Uhr (NDR)
  • Mittwoch, 21. Februar 2007, 20:15 Uhr (West 3)
  • Montag, 9. April 2007, 10:00 Uhr (Hessen 3)
  • Dienstag, 10. April 2007, 0:00 Uhr (Hessen 3)
  • Mittwoch, 11. April 2007, 23:00 Uhr (SĂŒdwest 3)
  • Samstag, 12. Mai 2007, 22:15 Uhr (Bayern 3)
  • Samstag, 7. Juli 2007, 20:15 Uhr (RBB)
  • Sonntag, 12. Juli 2009, 1:00 Uhr (ARD)
  • Freitag, 2. April 2010, 17:55 Uhr
  • Es wurde eine Sendung, die den Suchkriterien entspricht, gefunden.

    Redaktion: Achim StĂ¶ĂŸer [as].

    TV-Tips
    mit anderem Themenschwerpunkt:
  • Antispeziesismus: http://antispe.de/tv.html auf antiSpe.de
  • Antisexismus: http://antisexismus.de/tv.html auf antisexismus.de
  • Antitheismus: http://antitheismus.de/tv.html auf antitheismus.de