antiSpe-Tierrechtstermine 2001

 
TerminEreignisInformationen
Termine 2000 | Termine 2001 | Termine 2002 | Termine 2003 | Termine 2004 | Termine 2005 | Termine 2006 | Termine 2007 | Termine 2008 | Termine 2009 | Termine 2010 | Termine 2011 | Termine 2012 | Termine 2013 | Termine 2014 | Termine 2015 | Termine 2016 | Termine 2017 | Termine 2018
Freitag, 5. Januar 2001Verhandlung gegen JagdstörerJäger wollen mittels einstweiliger Verfügung die Aktionen eines Jagdstörers verhindern. Die Verhandlung findet um 12.00 Uhr im Raum 14, I. Etage beim Amtsgericht Schmallenberg, Im Ohle 6, 57392 Schmallenberg-Bad Fredeburg statt. Nähere Informationen bei ihm selbst. 
Sonntag, 7. Januar 2001Demonstration gegen die Nerzfarm RossbergerIm Eschert 7, Willich-Schiefbahn, 13.30-16.30 Uhr. Nähere Informationen: 0208-498870. 
Dienstag, 30. Januar 2001Jagd und Hundbis 4. Februar 2001. Jährliche "Internationale Ausstellung für Jagd und Angelfischerei" in Dortmund, Westfalenhallen. 
Mittwoch, 31. Januar 2001Meat Abolition Day
(jährlich)
"World Day for the Abolition of Meat", der internationale Tag zur Abschaffung des "Fleisch"konsums. Siehe Pressemitteilung 31. Januar 2009: Meat Abolition Day - Tag zur Abschaffung von "Fleisch"
Montag, 12. Februar 2001Darwin-Tag
(jährlich)
Am 12. Februar 1809 wurde Charles Darwin geboren. Daher wurde dieser Tag zum Darwin-Tag erklärt. 
Mittwoch, 28. Februar 2001Schülerwettbewerb: Geliebt - genutzt - getötet."»Genutzt – geliebt – getötet. Tiere in unserer Geschichte« lautet in diesem Jahr das Thema des Schülerwettbewerbs Deutsche Geschichte um den Preis des Bundespräsidenten. »Die Mensch-Tier-Beziehung ist gewissermaßen ein Prüfstein für unseren Umgang mit der Welt, sie ist ein Indikator für die ethische und moralische Verfassung unserer Gesellschaft«, so Bundespräsident Johannes Rau in seinem Wettbewerbsaufruf. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 28. Februar 2001.
Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind alle Kinder und Jugendlichen bis zum 21. Lebensjahr, allein, in der Gruppe oder in der Klasse. Auf die jungen Geschichtsforscher warten Preise im Wert von 250 000 Euro, darunter 350 Geld- und Sachpreise, Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes und exklusive Preisträgerseminare der Körber-Stiftung."
Näheres im Internet unter www.geschichtswettbewerb.de.
Jugendliche, die sich für Tierrechte einsetzen, sind hiermit aufgerufen, sich an diesem Wettbewerb mit entsprechenden Beiträgen zu Tierrechten, Tierbefreiung, Antispeziesismus und Veganismus zu beteiligen. Wer dafür Unterstützung möchte, kann sich an mail@antiSpe.de wenden. 
Donnerstag, 1. März 2001Fur & Fashionbis 4. März 2001. Alljährliche Pelzpropagandaveranstaltung in Frankfurt. 
Donnerstag, 8. März 2001Weltfrauentag
(jährlich)
Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden, kurz Internationaler Frauentag oder Weltfrauentag, wird weltweit von Frauenorganisationen begangen. Vgl. dazu Weltmännertag (3. November). 
Montag, 19. März 2001Ernährungs-Wettbewerb "Food for You(ngsters)"Um Fragen der gesunden Ernährung dreht sich ein Wettbewerb für junge Verbraucher. Er steht unter dem Motto "Food for You(ngsters)" und wird von der Europäischen Kommission getragen. Die Aufgabe der teilnehmenden Jugendlichen soll darin bestehen, das Motto "mit künstlerischer Kreativität" umzusetzen und die Ergebnisse einem breiten Publikum - etwa in der Schule oder in den Medien - zu präsentieren. Das teilt der Arbeitskreis Consumer21, der den Wettbewerb organisiert, in Köln mit.
So könnten die Projektgruppen von vier bis 15 Mitgliedern etwa Videos über Konsumverhalten oder Werbespots für Lebensmittel drehen. Auch die Erfindung neuer Speise- und Getränkevariationen oder die Gestaltung von Speisekarten seien denkbar, so Consumer21. Teilnehmen dürfen Jugendliche, die nicht älter als 16 Jahre sind. Zu gewinnen gibt es eine "Überraschungsreise" und Geldpreise.
Mehr Informationen sind erhältlich im Internet unter food-for-youngsters.de.
Jugendliche, die sich für Tierrechte einsetzen, sind hiermit aufgerufen, sich an diesem Wettbewerb mit entsprechenden Beiträgen zu Veganismus zu beteiligen. Wer dafür Unterstützung möchte, kann sich an mail@antiSpe.de wenden. 
Samstag, 31. März 2001Adolf-Hempel-JugendtierschutzpreisDie Akademie für Tierschutz des Deutschen Tierschutzbundes hat erstmalig den "Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis" ausgeschrieben. Bis zum 31.03.2001 können Schulklassen oder Jugendgruppen Arbeiten und Dokumentationen zum Thema Tierschutz in der Heimtierhaltung, in der Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuche einreichen. Der mit 5.000,- DM dotierte Preis wird erstmalig am 31. Mai 2001, dem Geburtstag des Münchener Tierschützers Adolf Hempel, verliehen.
Der "Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis" wird von der "Akademie für Tierschutz", der wissenschaftlichen Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes in Neubiberg/München, in diesem Jahr erstmalig ausgeschrieben. Schulklassen oder Jugendgruppen können Arbeiten oder Dokumentationen zum Thema Tierschutz bis zum 31. März 2001 per Post bei der Akademie für Tierschutz, Spechtstr. 1, 85579 Neubiberg/München, einreichen. Der Preis soll jährlich verliehen werden. Für die Verleihungen der Folgejahre wird die Einsendefrist auf den 31.12. des jeweiligen Jahres festgesetzt. Die Teilnehmer haben freie Wahl in Art und Weise der Darstellung. Einzige Vorgabe: Die Ausarbeitung muss sich mit Tierschutzanliegen aus den Bereichen Heimtierhaltung, der Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuche beschäftigen. Der Gewinner wird von einer fünfköpfigen Jury am 31. Mai 2001 erstmalig im Rahmen eines Festaktes geehrt.
"Tiere in unserer Obhut brauchen auch in der nächsten Generation unsere Aufmerksamkeit und unseren Schutz. Deshalb ist es wichtig, Kinder und Jugendliche für den Tierschutz zu begeistern. Wir möchten mit dem Jugendtierschutzpreis tierschützerische Aktionen oder auch schriftliche oder filmische Ausarbeitungen auszeichnen, die für andere als Vorbild dienen", erläutert Dr. Brigitte Rusche, Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbundes und Leiterin der Akademie für Tierschutz, den Sinn der Initiative.
Jugendliche, die sich für Tierrechte einsetzen, sind hiermit aufgerufen, sich an diesem Wettbewerb mit entsprechenden Beiträgen zu Tierrechten, Tierbefreiung, Antispeziesismus und Veganismus zu beteiligen. Wer dafür Unterstützung möchte, kann sich an mail@antiSpe.de wenden. 
Samstag, 31. März 2001160 ZeichenBeiträge für diesen Literaturwettbewerb des Uzzi-Verlags sind auf 160 Zeichen (die Größe einer SMS-Nachricht) beschränkt. Eine gute Gelegenheit, Tierrechtsaspekte einzubringen. Näheres siehe www.160-Zeichen.de
Dienstag, 24. April 2001Internationaler Tag des Versuchstiers
(jährlich)
 
Freitag, 1. Juni 2001Tag der Milch
(jährlich)
Der "Tag der Milch" ist eine Propagandaveranstaltung der Milchindustrie. Aus der Pressemitteilung: "Am 1. Juni wird weltweit der Internationale Tag der Milch begangen - eine Initiative des Internationalen Milchwirtschaftsverbandes (IMV) und der Welternährungsorganisation (FAO). Die CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der Deutschen Agrarwirtschaft und die Milchwirtschaftlichen Landesvereinigungen (GML) beteiligen sich daran mit einer groß angelegten Spiele- und Event-Aktion rund um das Thema Milch und Milchverarbeitung. Damit sollen gerade Jugendliche auf die Bedeutung dieses gesunden Lebensmittels aufmerksam gemacht werden. Denn schließlich gibt es selbst in Europa noch zahlreiche Erkrankungen von Zähnen und Knochen, die auf ungenügenden Konsum des Kalziumlieferanten Nummer eins, der Milch, hinweisen." In der Schweiz findet der Propaganda-"Tag der Milch" (siehe oben) jedes Jahr zu einem andern Datum statt. 
Dienstag, 26. Juni 2001Internationaler Aktionstag gegen Folter
(jährlich)
1997 erklärte die UN-Generalversammlung den 26. Juni zum "Internationalen Tag zur Unterstützung der Opfer der Folter". 
Freitag, 31. August 2001Kinostart "Planet der Affen"Tim Burton, der Regisseur der "Planet der Affen"-Neuverfilmung, äußerte in einem Interview: "Wir versuchen so nahe am Original zu bleiben wie nötig, aber wir haben auch ein paar neue Figuren und Handlungstränge eingebaut." In der neuen Version ist es jetzt Mark Wahlberg, der als Capt. Leo Davidson mit einem Raumschiff auf einem Planeten abstürzt, auf dem die Affen die Menschen beherrschen. Sein Hauptgegner ist dabei der Schimpanse General Thade (gespielt von Tim Roth). Sollte die Verfilmung tatsächlich so orginialgetreu sein, könnte sie die Tierrechte zumindest was die Diskriminierung von Primaten angeht etwas voranbringen, vgl. den Auszug aus der Romanvorlage bei antiSpe.de -> Literatur, in der der Autor, Pierre Boulle, drastisch die vermeintliche menschliche Überlegenheit über andere Tiere in Frage stellt. Erste Fotos und weitere Daten zu dieser Verfilmung finden sich bei SF-Film.de: SF-Film.de
Montag, 1. Oktober 2001Weltvegetariertag
(jährlich)
siehe auch Pressemitteilung von Maqi und Aktion von Maqi 
Dienstag, 2. Oktober 2001World Farm Animals Day
(jährlich)
Merkwürdig, wie harmlos die wörtliche Übersetzung "Weltbauernhoftiertag" klingt ... obwohl "Weltnutztiertag" auch nicht harmloser ist. Den "World Farm Animals Day" gibt es seit 1983. 
Donnerstag, 4. Oktober 2001Welttierschutztag
(jährlich)
 
Montag, 15. Oktober 2001World Animal Rights Day
(jährlich)
Welttierrechtstag - eher ungebräuchlich, eigentlicher Welttierrechtstag ist am 10. Dezember 
Dienstag, 16. Oktober 2001Welternährungstag
(jährlich)
 
Donnerstag, 1. November 2001Weltvegantag
(jährlich)
Am gleichen Tag ist "Allerheiligen", in einigen Bundesländern - Baden-Würtemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, im Saarland und teilweise in Thüringen (für Gebiete mit überwiegend katholischer Bevölkerung) - also Feiertag und damit Zeit für umfassende Aktionen und Informationsveranstaltungen (siehe z.B. Weltvegantag: Tote in der Fußgängerzone). Dazu auch http://veganismus.de/weltvegantag 
Samstag, 3. November 2001Weltmännertag
(jährlich)
Weltmännertag (de facto Weltmännergesundheitstag bzw. Weltmännerlächerlichmachtag). 
Samstag, 24. November 2001Evolutionstag
(jährlich)
Am 24. November 1859 erschien The Origin of Species. Daher wurde dieser Tag zum Evolutionstag erklärt. 
Montag, 10. Dezember 2001Tierrechtstag
(jährlich)
Internationaler Tierrechtstag (International Animal Rights Day) / Welttierrechtstag (vgl. auch 15. Oktober). Da an diesem Tag Internationaler Menschenrechtstag ist, wird dies auf Tierrechte allgemein erweitert. 
Montag, 10. Dezember 2001Menschenrechtstag
(jährlich)
Tag der Menschenrechte, Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde 
Montag, 31. Dezember 2001Alnatura-KochbuchFür das "Alnatura-Kochbuch" werden Rezepte gesucht - sie sollten mit veganen Rezepten überschwemmt werden.
Montag, 31. Dezember 2001Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis(Einsendeschluß) Die Akademie für Tierschutz des Deutschen Tierschutzbundes hat 2001 erstmalig (alle zwei Jahre) den "Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis" ausgeschrieben. Bis zum Einsendeschluß können Schulklassen oder Jugendgruppen Arbeiten und Dokumentationen zum Thema Tierschutz in der Heimtierhaltung, in der Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuche einreichen. Der mit 5.000,- DM dotierte Preis wird erstmalig am 31. Mai 2001, dem Geburtstag des Münchener Tierschützers Adolf Hempel, verliehen.
Der "Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis" wird von der "Akademie für Tierschutz", der wissenschaftlichen Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes in Neubiberg/München, in diesem Jahr erstmalig ausgeschrieben. Schulklassen oder Jugendgruppen können Arbeiten oder Dokumentationen zum Thema Tierschutz per Post bei der Akademie für Tierschutz, Spechtstr. 1, 85579 Neubiberg/München, einreichen. Der Preis soll jährlich verliehen werden. Für die Verleihungen der Folgejahre wird die Einsendefrist auf den 31.12. des jeweiligen Jahres festgesetzt. Die Teilnehmer haben freie Wahl in Art und Weise der Darstellung. Einzige Vorgabe: Die Ausarbeitung muss sich mit Tierschutzanliegen aus den Bereichen Heimtierhaltung, der Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuche beschäftigen. Der Gewinner wird von einer fünfköpfigen Jury am 31. Mai 2001 erstmalig im Rahmen eines Festaktes geehrt.
"Tiere in unserer Obhut brauchen auch in der nächsten Generation unsere Aufmerksamkeit und unseren Schutz. Deshalb ist es wichtig, Kinder und Jugendliche für den Tierschutz zu begeistern. Wir möchten mit dem Jugendtierschutzpreis tierschützerische Aktionen oder auch schriftliche oder filmische Ausarbeitungen auszeichnen, die für andere als Vorbild dienen", erläutert Dr. Brigitte Rusche, Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbundes und Leiterin der Akademie für Tierschutz, den Sinn der Initiative.
Jugendliche, die sich für Tierrechte einsetzen, sind hiermit aufgerufen, sich an diesem Wettbewerb mit entsprechenden Beiträgen zu Tierrechten, Tierbefreiung, Antispeziesismus und Veganismus zu beteiligen. Wer dafür Unterstützung möchte, kann sich an mail@antiSpe.de wenden. 
Termine 2000 | Termine 2001 | Termine 2002 | Termine 2003 | Termine 2004 | Termine 2005 | Termine 2006 | Termine 2007 | Termine 2008 | Termine 2009 | Termine 2010 | Termine 2011 | Termine 2012 | Termine 2013 | Termine 2014 | Termine 2015 | Termine 2016 | Termine 2017 | Termine 2018