Glossar

Was heißt Maqi, Speziesismus, Veganismus ...?

Ei

Vom Körper mehrzelliger weiblicher Tiere in den Geschlechtsdrüsen abgegliederte Zelle (Eizelle), die sich nach der Befruchtung zum Embryo entwickelt.

Bei fast allen Säugetieren entwickeln sich die mikroskopisch kleinen Eier (Mensch: 0,2mm) im Mutterkörper, bei Vögeln, Reptilien, den meisten Fischen und Insekten werden die Eier abgelegt. Von den über 35000 Eiern in den menschlichen Eierstöcken werden im Lauf des Lebens etwa 400 abgestoßen (während der Menstruation, zusammen mit der für die Schwangerschaft vorbereiteten Ge­bärmutterschleimhaut).

Vögel entwickeln im höch­sten Fall in der Freiheit jährlich 30 Eier (Pinguine 1, Tauben 2, Enten 8-12, Hühner bis zu 20). Von nichtveganen Menschen konsumiert werden u.a. die (je nach Haltungsform befruchteten oder un­be­fruchteten) Eier von Hühnern, Enten, Gänsen, Trut­hühnern, Wachteln, Straußen, Möwen und Kiebit­zen sowie der Rogen mancher Fische ("Kaviar").

Alle Einträge auf einer Seite: http://maqi.de/glossar/*. Das Zeichen ^ verweist auf Einträge innerhalb des Glossars.

Autor:Achim Stößer
WWW: http://maqi.de/glossar
Email:mail@maqi.de